Embrace- der Film! Lerne Dich selbst zu lieben
2017 Mai 20/ By / 0 comment

Lerne Dich selbst zu lieben- so wie Du bist! Nicht wie Du seien solltest oder möchtest!

Du bis einzigartig und faszinierend- lerne genau das zu sehen, zu leben und wert zu schätzen.

Das sind für mich die zentralen Aussagen des Films- Embrace

Etwas skeptisch bin ich schon gewesen, als ich die Vorschau der Dokumentation gesehen hatte. Der erste Gedanke vor dem Kino war: Was soll ich hier bloß? Und nachher: Genau das, war heute perfekt!

Für mich geht es in Embrace darum, dass wir lernen uns so zu lieben, wer und wie wir sind! Mit all unseren angeblichen Macken und Kanten. Unser Körper ist nur unsere Hülle, er macht nicht aus, wer wir sind! 

Mir ist aufgefallen, dass auch ich eine feste Vorstellung davon habe, wie „Frau“ auszusehen hat:

  • Schlank
  • Lange Beine
  • schmale Taille
  • makellose Haut
  • am Besten mindestens 1,70 m groß

Aber, ist das nicht total irrsinnig? Wir sind so viele Milliarden Menschen auf der Erde und jeder sieht anders aus.

Warum haben wir uns ein Ideal geschaffen, was kaum ein Mensch erreichen kann? Denn die meisten Bilder der Models sind gephotoshopt! Die Models sind auf unnatürliche weise so dünn, wie sie eben sind!

Es ist erschreckend sich dieses so richtig bewusst zu machen…

Denn auch ich Urteile über dickere Menschen und frage mich oft, warum die nicht mehr aus sich machen. Heute habe ich festgestellt, dass

  1. es nicht so einfach für sie ist
  2. sie dünn nicht unbedingt glücklicher wären
  3. jede Figur Ihre Berechtigung hat und die Vielfalt ausmacht 
  4. und wir durch die Vielfalt, erst die innere Schönheit wirklich wahrnehmen können!

Glücklich zu sein und dünn zu sein, hat nichts miteinander zu tun!

Und meiner Meinung nach, ist ein glückliches Leben, das einzige was erstrebenswert ist.

Für jeden mag das Leben anders aussehen und deshalb gibt es ja auch so viele Möglichkeiten.

Ich wünsche mir, dass wir alle lernen uns so zu lieben wie wir sind! Dass wir die Vielfalt der Menschen leben, feiern und ganz wichtig, diese auch zulassen! Vor allem aber, dass wir am Ende ein glückliches Leben führen…