Leben! Lebst Du schon oder denkst Du noch?
2016 Nov 24/ By / 0 comment

Ganz häufig sind wir im Leben Gedanklich unterwegs und verpassen das hier und jetzt.

Wenn man sich mit Menschen unterhält und ich muss zu geben, auch mir geht es manchmal so, dann hört man, dass Sie von der Vergangeheit oder der Zukunft reden. Dabei wird oft die Gegenwart vergessen. Das Leben allerdings findet nur im „Hier“ statt und ist auch nur dort änderbar.

Gedanken wie:

  • Was wäre, wenn ich reich wäre?
  • Was, wenn ich damals eine andere Entscheidung getroffen hätte?
  • Wenn ich nur das oder dies jetzt hätte?
  • Ich nicht ich wäre?

Bringen uns an dieser Stelle nicht weiter.

Ich bin vollkommen bei Euch, dass wir das hier und jetzt oftmals nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit angucken. Allerdings bedeutet angucken, dass wir einen bewussten Ausflug machen. Wir lassen uns bewusst auf die Reise ein und geben uns die Zeit.

Glaubt Ihr, dass Ihr bewusst Eure Gedanken ansonsten wählt? Wenn ja, dann müsst Ihr nicht weiter lesen. Vielleicht geht es ja nur mir so… Wenn allerdings nein, dann wird es Zeit daran anzusetzen.

Und wie?

Meiner Meinung nach fängt es damit an, dass wir nachdenken, worüber wir nachdenken. Wir fangen an, uns bewusst klar zu machen womit wir unsere Zeit verbringen.

Nehmen wir ein Beispiel: Wir sitzen auf der Arbeit und denken über den nächsten Urlaub nach und wie viele Tage es bis dahin noch sind. Dabei fallen uns viele Erinnerungen an unseren letzten Urlaub ein. Wir sind total im ausmalen unseres nächsten Urlaubs und denken uns, nur noch ein paar Wochen muss ich überstehen.

Was passiert da? Wir sind aus der Gegenwart raus oder? Wir fangen an nur noch zu funktionieren und erleben das Leben nicht mehr wirklich.

Oder meint Ihr, dass Ihr die einzelnen Tage noch wirklich erlebt?

Meiner Meinung nach nicht!

Dabei haben wir doch nur dieses eine Leben! Es gibt jeden Tag viele Chancen einen besonderen Tag zu kreieren und ich glaube, dass das Leben bewusst viel schöner wird.

Stellen wir uns vor, wir treffen uns mit einer Freundin und haben die ganze Zeit die To-dos im Kopf, gucken auf unser Handy und sind nicht so richtig aufnahmefähig wie wir merken. Meint Ihr, dass wir dann alles aus der Begegnung heraus geholt haben? Haben wir das große Geschenk, die Zeit des anderen, wirklich genutzt?

Ich für meinen Teil denke nein! Deshalb finde ich auch Restaurants mit pfiffigen Sprüchen toll. „Bei uns gibt es kein W-Lan. Unterhaltet Euch lieber“.

Wenn es alleine nicht mehr daraus geht, dann hilft Euch auch gerne ein Life Coach weiter.