I no longer make my parents proud

Wie oft ich in den letzten Tagen, vor der Mitteldistanz Ironman, über diesen Satz nachgedacht habe und wie sich mein Verständnis von eben diesem verändert hat… Aber fangen wir mal vorne an… Da war es wieder, dieses Verlangen meine Grenzen zu testen. So kam ich im Sommer diesen Jahres alleine auf die Idee, mich beim […]

Auf dem langen Weg zur Yogalehrerin

Es fing alles mit einer verrückten Idee an. Eines Tages aus dem Nichts spürte ich, dass ich eine Yogalehrerausbildung machen sollte. Verrückt war die Idee zum einen deshalb, weil ich zum damaligen Zeitpunkt selbst überhaupt kein Yoga machte und zum anderen, weil mir das Ganze viel zu zeitaufwendig war. Dafür muss man mindestens 225 Stunden […]

Lebe deine Weiblichkeit!

Als vor Monaten ein weiser Mensch mir den Rat gab meine Weiblichkeit zu leben, war ich zunächst ganz perplex und dachte „Was meint er denn? Ich bin doch eine Frau! Ich trage Kleider! Ich liebe pink und alles was glitzert!” Meine Neugier war geweckt, also tauchte ich tiefer in dieses Thema ein und entdeckte dabei […]

Wie mir der Ironman 70.3 Kraichgau so einiges abverlangte

Einmal nerven behalten lernen Monatelanges Training, viele kurze Schlafphasen, um auch an den vollen Tagen das Training zu schaffen. Auch mental hatte ich mich vorbereitet und mich auf bergauf und bergrunter auf der Radstrecke und sogar der Laufstrecke eingestellt. Ich dachte wirklich, ich hätte die gesamten Vorbereitungen auf das große sportliche Ereignis gut im Griff. […]

Mein erstes Mal alleine

T3 Düsseldorf und andere Emotionale Ausuferungen Ein Telefongespräch löste etwas in mir aus. Es brachte den Stein ins Rollen, der mir eine wichtige Erkenntnis vor Augen geführt hat. Es fing alles damit an, dass ein Freund von mir ganz beiläufig am Telefon sagte: „Larissa, mach mal was alleine nur für Dich”. Da ich echt viel […]

Gefühle wirklich fühlen und dadurch loslassen

Gefühle, die positive Botschaft und wofür sie hilfreich sind – das sind die Themen, die mittlerweile den Schwerpunkt meiner Arbeit als Coach bilden Denn ganz häufig geht es bei meinen Klienten um alte Emotionen, welche man sich abtrainiert, verdrängt hat oder sogar darum, dass man sich gar nicht mehr fühlt und alles irgendwie „okay“ ist. […]